karate
Saarländischer Karate - Verband E.V.
  • 4
  • 2
  • 3
  • 3

Aktuelles - Sportbetrieb

E-Karate Turnier- und Weltrang Ergebnisse Saarwellingen

 

Einen wahren E-Kumite Wettkampfmarathon hatten die Teilnehmer des Shotokan Karate Saarwellingen in den beiden letzten Wochen zu absolvieren. Und es ging um viel für die Jüngsten der  Karatekas aus dem Nordwesten des Saarlandes: Die Geschwistern Tom und Céline Becker und ihre Vereinskollegin, Chayenne Paulus, mussten, in den aufeinanderfolgenden drei Meisterschaften, zusätzliche Weltranglistenpunkte erkämpfen, um ihre bisherigen Platzierungen abzusichern oder sich gar noch zu verbessern. Während der Vor- und Hauptrunde und den KO-Runden, bis hin zu den Finalkämpfen, hatten die Saarwellinger jeweils 24 Stunden Zeit, ihre Darbietungen über ein Portal hochzuladen. Danach sichteten internationale Kampfrichter einen Tag lang das Material, benoteten unabhängig voneinander die Darbietungen an der Schlagpratze oder dem aufgehängten Ball. Die einzelnen Benotungen wurden anschließend addiert und die Gesamtpunktzahl entschied über Erfolg oder Misserfolg.

Die Saarwellinger blieben, trotz der Vielzahl der zu absolvierenden Darbietungen, konzentriert und hoch motiviert. „Wir haben immer wieder miteinander telefoniert, sogar gemeinsam den Kampfschrei „Kiai“ ins Telefon geschrien.“, schildert Chayenne Paulus das gemeinsame Aufputschen vor jeder Darbietung. Und diese mannschaftliche Verbundenheit hat letztendlich Früchte getragen: In dem Auftaktwettbewerb, der 2. ADIDAS Karate World Series, belegte das Shotokan Karate Team nicht nur den 2. Platz in der Gesamtwertung – und war damit der beste teilnehmende Verein aus Deutschland – auch die Einzelwertungen konnten sich sehen lassen. Bei insgesamt 521 Nennungen aus 148 Vereinen und 52 Nationen sicherten sich die Geschwister Céline (U10) und Tom Becker (U8) jeweils die Meisterschaft, Chayenne Paulus (U9) erkämpfte sich die Silbermedaille und Chantal Kramb (U10) die Bronzemedaille. Die Geschwister Max und Benjamin Ruhmann (beide U10) beendeten die Meisterschaft mit Rang fünf.

Und, wie im Karate üblich, ging es, ohne Unterbrechung, Schlag auf Schlag beim 1. International Amsterdam E-Karate Cup weiter: Wiederum ließ das Geschwisterpaar Tom (U8) und Céline Becker (U10) den Konkurrenten nicht den Hauch einer Chance, konnten alle Einzelduelle deutlich für sich entscheiden und sich jeweils die Goldmedaille erkämpfen. Silber sicherte sich Benjamin Ruhmann (Beginners U10), Bronze Chantal Kramb (U10). Mit ihren jeweils 5. Plätzen sicherten Max Ruhmann (Doppelstart Beginners U10 und U10), Benjamin Ruhmann (U10) und Mia Theobald (U12) gleichzeitig für Saarwellingen Rang 5 in der internationalen Vereinswertung. Insgesamt hatten 358 Starter aus 81 Vereinen und 36 Nationen für den Amsterdam Cup gemeldet. 

Die letzten Online Karate-Duelle fanden abschließend anlässlich der Balkan Open 2020 statt: „Unsere Eltern haben uns hier noch einmal richtig motiviert, denn es war doch ganz schön anstrengend, alle diese Meisterschaften, so kurz hintereinander.“, so Céline Becker. Und diese schienen alles richtig gemacht zu haben, denn Céline sicherte sich wiederum die Goldmedaille der U10. Bronze sicherten sich Mia Theobald (U12), Max Ruhmann (U10), Chantal Kramb (U10) und Tom Becker (U8).

Danach hieß es für alle warten, denn die erkämpften Weltranglistenpunkte mussten addiert, kontrolliert und offiziell bestätigt werden – danach wollte der Jubel aber nicht mehr abreisen: Céline Becker dominiert klar die U10 und führt die Weltrangliste deutlich vor ihrer Verfolgerin, Alenor Plingers (Strassen/Luxemburg) an. Umgekehrtes Bild bei der U9: Hier führt Alenor knapp vor Céline, wobei sie sich Chancen ausrechnet, „, demnächst an ihr vorbeiziehen zu können.“ – Chayenne Paulus, knapp hinter Céline, auf Rang 3. Tom Becker belegt in der Weltrangliste, knapp hinter Leonardo Magnelli (Livorno/Italien) den zweiten Platz bei der U8.

Text / Foto: Jean-Claude Brummer

Jeweils Gold bei den 2 ADIDAS Wold Series E Karate die Geschwister Cline und Tom Becker Foto Jean Claude Brummer
 

Manfred Schlicher besteht in Laupheim die Prüfung zum 7. Dan

 

Der Karateverein Laupheim war am 01.08.2020 Ausrichter der hohen DAN-Prüfungen im Stiloffenen Karate des DKV. Das stilvolle Ambiente und die großzügigen Räumlichkeiten des Dojos boten optimale Bedingungen für die Prüfung.

Der Prüfungskommission unter der Leitung von Rainer Wenzel, 9. Dan, gehörten Helmut Spitznagel, Günter Schleicher, beide 8. Dan, und Anton Klotz, 7. Dan, an.

Rainer Wenzel bestand darauf, dass alle Prüflinge zusätzlich zu der im Prüfungsprogramm vorgeschriebenen Kata und der schriftlichen Ausarbeitung, eine weitere Kata, einen Kihon und das entsprechende Bunkai zu den Katas zeigen müssen. Von den Prüflingen wurde diese Vorgehensweise begrüßt.

Nach einer anspruchsvollen Prüfung konnte Manfred Schlicher als Lohn für die intensive Vorbereitung im Heiligenwalder Dojo das begehrte Dan-Diplom entgegen nehmen.

Danke an die Prüfer die auf freundliche, kompetente Weise den Prüflingen ihre beste Leistung abverlangten.IMG 0025 2

Der Saarländische Karate-Verband gratuliert auf`s Herzlichste!

Zweite virtuellen Auflage der SEN5 Rhein Shiai E-Kumite Challenge - Goldmedaille geht nach Saarwellingen

Bei der sehr stark besetzten zweiten virtuellen Auflage der SEN5 Rhein Shiai E-Kumite Challenge erkämpfte sich Céline Becker jeweils die Goldmedaille bei der U9 und der U10. Damit konnte die Saarwellingerin die Führung in der Weltrangliste U9 weiter ausbauen. Bei der U10 gelang es ihr, sich von dem fünften Rang auf den zweiten Platz der Weltrangliste vorkämpfen: „Im Halbfinale musste ich gegen die aktuell Führende Alenor Plingers aus Luxemburg antreten – am Ende habe ich aber mit 24,3 zu 23,4 Kampfrichterpunkten ziemlich deutlich gewonnen.“, erzählt Céline mit einem Strahlen in den Augen. Zurzeit trennen sie nur noch ein paar Punkte von der, für das Karate-Dojo Strassen startenden Luxemburgerin. “ Die nächste Meisterschaft beginnt schon bald – dann möchte ich auch die Nummer 1 der U10 werden:“, zeigt sich das Ausnahmetalent vom Shotokan Karate Saarwellingen selbstbewusst. Auch die anderen Vereinsteilnehmer konnten überzeugen und sich mit den Endergebnissen zufrieden zeigen. Bei insgesamt 272 Nennungen von 43 Vereinen aus 16 Ländern, erkämpften sich Mia Theobald (U11), Benjamin Ruhmann (U9) und Max Ruhmann (U10 Beginners) jeweils die Bronzemedaille. Chayenne Paulus (U9), Chantal Kramb (U10 Beginners), Max Ruhmann (U10) und Tom Becker (U8) beendeten die Meisterschaft jeweils mit einem fünften Platz – Platz neun am Ende für Sarah Kramb (U12), Chayenne Paulus (U10), Chantal Kramb (U10) und Benjamin Ruhmann (U10 Beginners). In der abschließenden Vereinswertung konnten sich die Saarwellinger den vierten Platz sichern.   

 

 

Cline Becker Foto Jean Claude Brummer

Text und Foto: Jean-Claude Brummer

Überaus erfolgreich beendeten die Teilnehmer des Shotokan Karate Saarwellingen die letzten E-Karate Veranstaltungen im Kumite (Einzelkampf): Céline Becker hat wieder die Führung der Weltrangliste U9 übernommen, ihre Vereinskollegin Mia Theobald belegt bei der U10 den zweiten, bei der U9 den dritten Platz und ihr Bruder Tom wird bei der U8 auf Rang drei geführt. Andere Saarwellinger Teilnehmer erzielten hervorragende Endplatzierungen. E-Karate ist eine virtuelle Meisterschaft die, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Karate Verband (DKV), auf internationaler Ebene ausgerichtet wird. Da, bedingt durch Corona, keine offiziellen Meisterschaften ausgetragen werden können, haben die Sportler so die Möglichkeit, den Wettkampfsport zuhause zu betreiben. Die Teilnehmer haben 24 Stunden Zeit ein Video mit ihrer Darbietung hochzuladen, danach entscheiden Kampfrichter weltweit 24 Stunden lang, wer sich für die nächste Runde qualifiziert. Virtuell gekämpft wird im K.O-System, den Karatekas pro Meisterschaft eine andere Startnummer zugeordnet. Damit wird sichergestellt, dass immer die aktuellste Darbietung an der Schlagpratze oder dem Ball bewertet wird. Die Saarwellinger mussten sich diesmal auf zwei Meisterschaften gleichzeitig und parallel konzentrieren: Die österreichischen International Austrian Junior Opens und die erste Auflage der Adidas-Karate-World-Opens. Bei Meisterschaften in Österreich konnten sich Tom Becker (U8), Chayenne Paulus und Céline Becker (beide U 10) bis in das Halbfinale vorkämpfen. Letztendlich unterlagen die Saarwellinger mit jeweils 2:1 Kampfrichterstimmen – sich trotzdem über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Beim Adidas-Cup zeigte sich Mia Theobald (9 Jahre) von ihrer besten Seite: Mit dynamischen Darbietungen konnte sie sich, über die Vor- und Hauptrunde, über Achtel- und Viertelfinale, bis in das Halbfinale vorkämpfen. Hier siegte Mia mit 3:0 Kampfrichterwertungen, ebenso wie im späteren Finalkampf und sicherte sich die verdiente Goldmedaille. Céline Becker (8 Jahre) erkämpfte sich die Silbermedaille der U9 und die Bronzemedaille der U10. Jeweils fünfte Plätze erkämpften sich Tom Becker (6 Jahre) bei der U8, Chayenne Paulus (8 Jahre) bei der U9 und der U10, Mia Theobald bei der U10 und Sarah Kramb (11 Jahre) in der Altersklasse U12. Viel Zeit zum Erholen oder regenerieren haben die Karatekas vom Shotokan-Karate-Saarwellingen nicht: Bereits ab kommenden Freitag (10. Juli) starten bereits wieder die Vorrunden zu der 2. Auflage der Sen5 Rhein Shiai e-Kumite Challenge.

Text / Foto: Jean-Claude Brummer 

 

           Mia Theobald li Cline Becker re Foto Jean Claude Brummer